Paragraphen
conference
Überschrift (optional)
PROGRAMM
Untertitel (optional)
Die Grenzen des Konsums - Wie wirken sich die Grenzen des Wachstums auf unseren Lebensstil aus?
Inhalt

PROGRAMM

Hinweis: Im Rahmen der Konferenz bieten wir eine Simultan-Übersetzung in Deutsch-Englisch und Englisch-Deutsch mit an.

 

  Moderation: Conny Czymoch, Journalistin
10:00 – 10:20

WILLKOMMEN

Christian Kühn
Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz

Dirk Messner
Präsident des Umweltbundesamtes

  DRAWING BOUNDARIES: LIMITS TO GROWTH, THE PLANET AND CONSUMPTION
(Sprache: Englisch)
10:20 – 10:40 Limits to Growth
Mamphela Ramphele  
Co-Präsidentin, Club of Rome
10:40 – 11:00 Limits of the Planet
Johan Rockström
Direktor, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
11:00 – 11:20 Limits of Consumption
Doris Fuchs
Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Nachhaltige Entwicklung; Sprecherin Zentrum für Interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung (ZIN), Universität Münster (WWU)
11:20 – 12:00 PLENARDISKUSSION
 
  • Mamphela Ramphele, Co-Präsidentin, Club of Rome
  • Johan Rockström, Direktor, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
  • Doris Fuchs, Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Nachhaltige Entwicklung; Sprecherin Zentrum für Interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung (ZIN), Universität Münster (WWU)
  • Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes
12:15 – 13:15 MITTAGSPAUSE
  LEBEN INNERHALB DER GRENZEN: WIE KÖNNEN WIR DIE GRENZEN DES KONSUMS ANERKENNEN?
(Sprache: Deutsch)
13:15 – 13:35 Die Grenzen des Konsums anerkennen: Der ökologische Fußabdruck als Beispiel für ein Bilanzierungs- und Kommunikationsinstrument
Mathis Wackernagel
Mitbegründer und Präsident, Global Footprint Network
13:35 – 13:55 Global verallgemeinerbare Konsumgewohnheiten in einer defossilisierten Welt
Monika Dittrich
Ressourcen-Expertin, ifeu-Institut
13:55 – 14:15 Big Points des ressourceneffizienten Konsums: Nur die halbe Wahrheit im CO² Rechner?
Michael Bilharz
Experte für nachhaltigen Konsum, Umweltbundesamt (UBA)
14:15 – 14:45 KAFFEEPAUSE
14:45 – 15:45

Diskussion im Plenum

VERZICHT IST RELATIV: WIE GRUNDLEGEND "ANDERS" WIRD SICH DAS LEBEN INNERHALB PLANETAREN GRENZEN VERÄNDERN?

  • Mathis Wackernagel, Mitbegründer und Präsident, Global Footprint Network
  • Monika Dittrich, Ressourcenexpertin, ifeu Institut
  • Niko Paech, Umweltökonom, außerplanmäßiger Professor für Plurale Ökonomie, Universität Siegen
  • Frank Trentmann, Professor für Geschichte am Birkbeck College der Universität London und Associate am Center for Consumer Society Research, University of Helsinki
15:45 Fazit und Ausblick